Stelzenkurs Goetheinstitut, Amman, Jordanien Stelzenkurs Goetheinstitut, Alexandria, Ägypten Stelzenkurs Goetheinstitut, Amman, Jordanien Stelzenkurs Goetheinstitut, Alexandria, Ägypten

STELZEN

Ursprung und Verbreitung:

Stelzen und Stelzenlauf haben eine jahrtausende alte Tradition auf der ganzen Welt. Vor allem in Afrika wurden und werden sie zu rituellen Bräuchen eingesetzt: Der Stelzentanz symbolisiert Wachstum, Geschicklichkeit und Stärke. In anderen Riten sind die maskierten Stelzenakrobaten Mittler zwischen den Welten und werden auch als bedrohlich empfunden.
In Trinidad nennt sich der Stelzenläufer »Moko Jumbie« und tanzt in phantastischen Stelzenkostümen im Karneval.
Es gibt uralte Stelzentraditionen in China, Indien, und Malaysia.
In Frankreich und Spanien werden Stelzen von Hirten benutzt, dort wurde auch der Stelzensitz entwickelt. Es gibt Stelzenfischer und Stelzenläufer in Hochwassergebieten. Seit dem Mittelalter wird Stelzenkunst zur Unterhaltung auf Volksfesten und in der Fastnachtszeit eingesetzt.
Stelzen waren auch Mittel des politischen Straßentheaters in den 60er Jahren.

Stelzenarten:

Es gibt veschiedene Arten von Stelzen: Die bei uns als Kinderstelzen bekannten Stöcke zum Festhalten werden in Flandern zu veritablen Hochstelzen von bis zu 4 m. Es gibt Punktstelzen, die unter dem Knie befestigt sind, mit denen man immer in Bewegung ist und tanzen kann.
Es gibt Dura Stilts, auf denen steht man ruhig, bewegt sich aber schwerfälliger. Wir kaufen unsere Dura Stilts im „Stelzenshop“, da gibt es eine gute Auswahl und Qualität. Es gibt Sprungstelzen mit Federn, mit denen man hoch und weit springen kann. Wir haben Hydraulikstelzen entwickelt, mit denen man größer und kleiner werden kann – leider sind sie sehr schwer.
Es gibt Holzstelzen, Alustelzen und Stelzen aus Fiberglas oder Carbon.

Stelzenkunst:

Unser ästhetisches Ziel ist Vielfalt und Leichtigkeit beim Stelzenlauf.
Jede Stelze hat ihre eigenen Möglichkeiten und ihre eigene Ästhetik, die es zu erforschen gilt. Jede Stelzenhöhe hat andere Möglichkeiten und auch andere Beschränkungen – unsere höchsten waren 3,50 hoch, unsere kleinsten 30 cm.
Neben den ungewöhnlichen Sprungstelzen, auch powerSkips genannt, verwenden wir gelegentlich zu Promotionzwecken Dura Stilts, aber in erster Linie lieben wir die einfachen Punktstelzen. Mit diesen entwickeln wir spezifische Stelzenschritte, Drehungen und Wendungen, die sich dann zu Stelzentänzen und ganzen Stelzenshows entwickeln. Ein Gefühl für die Stelzenfiguren zu entwickeln, in Kontakt mit den besonderen Stelzenkostümen zu treten, ein Gefühl für Raum, Energie und Ausstrahlung zu finden – kurz, ein Bewusstsein für Körper, Stelze und Wirkung zu kultivieren, – das sollte das Ziel guter Stelzenkunst sein.

Stelzentheater:

Es gibt Stelzenparaden oder auch Stelzenprozessionen die in festen Schrittfolgen ablaufen, oder improvisiertes, freies Stelzenspiel, akrobatische Stelzeneinlagen, Stelzentänze und Sprünge. Und die Mischungen aus allem. Wir lieben die Abwechslung: Wir machen von der einfache Stelzen-Animation über choreographiert Walk Acts hin bis zum Open Air Highlight mit Licht, Feuer und tollem Soundtrack alles, was gute, frische Energie transportiert.
Und wir inszenieren auch Bühnenacts mit Stelzen für Gala und Events.

< >